Das sind wir

Firmenportrait

Klein, aber fein

Im Jahr 1999 habe ich mich entschlossen meine eigenen Ideen und Grundsätze als Holzbodenleger selbst zu verwirklichen und habe mich mit dem Anfang des Jahres 2000 selbständig gemacht. Mein Ziel war und ist es noch immer, meinem Kunden den Boden fürs Leben zu verlegen.
Zu einem schönen Holzboden gehört natürlich auch eine schöne Sockelleiste, eine dazu passende Trittstufe oder auch der Holzunterboden- oder Trockenaufbau. Dies alles wollte ich meinem Kunden anbieten. Das alles erfordert viel Fachwissen, das ich mir durch viele Jahre im Beruf des Holzbodenlegers erworben habe.

2004: meine Frau und ich haben die Larix OHG gegründet. Und … wir haben uns ein schönes Betriebsgebäude erbaut. Im Juni 2004 ging es los. In Rekordzeit und mit viel Einsatz haben wir es geschafft, Produktion, Verwaltung und für unsere Kunden einen geräumigen Ausstellungsraum einzurichten. Dort kann man sich in Ruhe mit sachkundiger Beratung seinen Holzboden, Sockelleisten, Trittstufen usw. aussuchen.
Was sie bei uns nicht finden: Produkte aus Tropenhölzern – aus Prinzip.

Die Idee für eine eigene Produktpalette von Holzböden mit Holz aus unserem Tal entstand in den Jahren 2005/2006. Die Symbiose zwischen Tradition und Innovation war eine Herausforderung. Das Produkt davon sind Zirbel-, Lärchen-, Fichten- und Föhrendielen unter dem Produktnamen Larix Linea.

Unsere Naturverbundenheit und die Liebe zu unserem wunderbaren Tal mit seinen majestätischen Bergen und dichten Wäldern haben in uns den Wunsch erzeugt, das schöne Holz, das hier auf natürlichste Weise wächst, nachhaltig zu nutzen. Bedachtsam und respektvoll ist unser Umgang damit: von der Holzernte im Hochwald, über die Lagerung und Trocknung, sowie die Weiterverarbeitung bis zur fertigen Diele. Die Oberflächen der Larix Linea Produkte werden zum Großteil noch in liebevoller Handarbeit gefertigt.

Wir sind eine kleine Manufaktur und möchten es auch weiterhin bleiben, da unser Prinzip hochwertige Qualität und nicht Masse ist.

Ernst Girardi & Christine Anrather